Achim Kück Trio feat. Karin Grabein

 

Wer den Pianisten Achim Kück live erlebt, bemerkt schnell, dass der Vollblutmusiker aus Niedersachsen seine Kompositionen nicht nur durch den Prozess des Spielens zum Leben erweckt, sondern dass auch die Songs selbst ihn mit einer einzigartigen Lebensenergie füllen, die sich auf direktem Wege wie von Zauberhand zurück auf die Tasten transportiert. Seine Musik erzählt von märchenhaften Ausflügen in die Welt der eigenen Vorstellungskraft, von Momenten der Selbsterkenntnis, vom Selbstverständlichen wie vom Einzigartigen. Sie bewegt sich variantenreich zwischen Klangwelten, die an Filmmusik erinnern, sich der Popmusik zuwenden oder in die Tradition des Swing eintauchen. Über seine Kompositionen für Klaviertrio hinaus schreibt Achim Kück Songs, die wie gemacht sind für die Interpretation durch die menschliche Stimme. Sängerin Karin Grabein fasst die vielfältigen Klangwelten Achim Kücks in Worte und verwandelt die Kompositionen stimmgewandt in Poesie, lebendige Geschichten und stimmungsvolle Erlebnisberichte.


Im Herbst 2015 erscheint das gemeinsam eingespielte Album „North Wind“ bei „Dschäss Records“ mit Peter Schwebs (New York) am Kontrabass, Julian Külpmann (London) am Schlagzeug und Special Guest Stephan Abel am Saxophon.

 

 

Northwind

 

Lost Heart


Cheers


Concrete Cages


Green Roses

 

 

Weitere Infos:
www.achim-kueck.de

www.peterschwebs.com

FacebookMySpace

 

 

 

Termine:

◄◄
►►
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31